NEU! Unfallversicherung – exklusiv für Verbandsmitglieder

Liebe Sportfreunde,

es ist uns nun gelungen, eine Gruppen-Unfallversicherung für Gruppierungen, die keinen Status als eingetragener Verein haben, wie private Schulen, Gyms, Akademien usw. abzuschließen.

Zum Hintergrund: der Verband hat derzeit viele Mitglieder, die nicht über den Sportbund abgesichert sind.

Verbandsmitglieder sind somit nun während des Trainings, bei Fahrten zu den Wettkämpfen, Lehrgängen usw. geschützt. Die Leistungen umfassen u.a. Krankenhaus-Tagegeld, Genesungsgeld sowie Absicherung bei Invalidität oder Tod.

Wir versuchen hiermit, einen echten Mehrwert für unsere Mitglieder zu schaffen und freuen uns über positives Feedback und vor allem über reges Interesse.

Interessierten Schulen, Gyms und Akademien, welche sich gerne dem Verband anschließen möchten, bieten wir außerdem ein zeitlich begrenztes „Welcome-Angebot“ mit vielen Vorteilen und einer vereinfachten Anmeldung.

 

Weitere Informationen könnt ihr gerne bei der Geschäftsstelle erfragen.

 

Mit sportlichen Grüßen,

Vorstand des BJJBD e.V.

Illegitime Meisterschaften

Liebe BJJ Freunde,

in letzter Zeit kommt es vermehrt vor, dass BJJ-Meisterschaften Gi/No-Gi ohne Rücksprache mit dem Verband veranstaltet werden.

Hierzu müssen wir feststellen, dass der BJJBD e. V. der offizielle eingetragene Verband für BJJ in Deutschland ist. Als solchem sind alle landes- oder bundesweiten Veranstaltungen ausschließlich dem Verband vorbehalten.

Nur mit Rücksprache mit dem Verband dürfen solche Meisterschaften ausgetragen werden. Davon sind auch privat ausgetragene Veranstaltungen betroffen.

Gleichzeitig weisen wir daraufhin, dass bei solchen nicht vom Verband legitimierten Veranstaltungen kein Versicherungsschutz besteht.

Wir werden in Zukunft darauf achten, diese Meisterschaften einzudämmen. Nötigenfalls sehen wir uns gezwungen, unsere Rechte auch gerichtlich durchzusetzen.

 

Wir appelieren auf euer Verständnis und Kooperation!

Sportliche Grüße,

BJJBD e.V.

 

Statement for promotion to new belts

The BJJBD, the German BJJ Federation, does not host seminars or events where people are being promoted to new belts or ranks only by the federation.
The events we are hosting are gradings and events where several instructors will give belts or rank to their own students. These instructors will be there and take the responsibility for these belts under regard of the IBJJF and BJJBD standards and procedures (which are nearly equal).
No people, who are not training under a IBJJF or BJJBD registered school, are promoted. Everybody who will be tested are members of the BJJBD.
Everybody must fulfill the grading requirements of the IBJJF as well as of the BJJBD.
These events are meant as a gathering, a special event for this purpose, for every member to celebrate the belt graduation. Some of the smaller schools come together and each individual instructor will give the belt to their own students. All rules and regulations of the IBJJF and BJJBD will be regarded. They all are members and especially the order of belts and the waiting time between the belts will be observed.
Nobody from the outside, who is not a member nor does not train with or under a certified black belt will be graduated.
The BJJBD also invites people who are not connected to their instructor anymore to take part in these events. The BJJBD will not promote them to new or higher belts. They will be probably evaluated on the standards of the belt they are already given and connected to a new registered instructor.
In the end it is always the instructor who graduates their students. They also sign on the BJJBD certificate for the graduation and they take full responsibility. It is not the BJJBD who gives belts or graduation.
By German law a graduation programm is required to become an offical sport federation. But this serves as a plattform, the BJJBD is not required to do graduations by this programm. The graduation is the responsibility of the corrosponding Black Belt.
The BJJBD sees this support as an important part to promote the sport of BJJ in Germany.

Sponsoring zur EM in Lissabon für Ögüt, Scharma und Neumann

Für die Teilnahme zur Europameisterschaft in Lissabon Ende Januar, dürfen sich drei Wettkämpfer des BJJBD e.V. freuen.
Aufgrund ihrer Wettkampferfolge sowie dem ganzjährigen Engagement für den Verband, erhalten sie exklusiv ein Sponsoring dafür.
Der BJJBD e.V. nominiert und gratuliert Yavuz Ögüt, Sascha Scharma und Moritz Neumann.
Für ihre Teilnmahme wünschen wir viel Spaß und Erfolg!

Yavuz Ögüt wird Weltmeister im Brazilian Jiu Jitsu

Der Wolfsburger Yavuz Ögüt gewann am 29.05.2014 die Weltmeisterschaft im Brazilian Jiu-Jitsu, in Long Beach Los Angeles. Der Wolfsburger Athlet sicherte sich somit das begehrte Tripple; als amtierender Deutscher Meister gewann er bereits im Januar die Europameisterschaft in Lissabon, nun gelang es ihm auch noch die Weltmeisterschaft in der Klasse der Weißgurte, bis 94,3Kg zu gewinnen.
Alle Kämpfe wurden vorzeitig mit einer Submission gewonnen.
Zu den nächsten Events zählt er die „Paris Open“ im Juni und die „New York Summer Open“ im Juli auf!
„Natürlich ist das auf die Beteiligung der Sponsoren abhängig“ erklärt Ögüt.

Yavuz